Cantabile beim Bikergottesdienst 2013 auf dem Schreckhof in Mosbach

Rückblick Bikergottesdienst 2014

Unter dem Motto „Der Himmel über dem Asphalt“ fand am 04.05.2014 der 6. Mosbacher Bikergottesdienst auf dem Schreckhof statt. Der folgende Artikel erschien am 05.05.2014 in der Rhein-Neckar-Zeitung:

Der Schutzengel soll jetzt mitfahren

Fahrer und Maschinen beim Motorradgottesdienst auf dem Schreckhof gesegnet

Mosbach. (bx) Aufgeschreckt vom Motorengeräusch strömten am Sonntagmorgen die umliegenden Anwohner zum "Messplatz" in Neckarelz, der sich langsam mit aus allen Richtungen anrollenden Motorrädern füllte. Nach kurzer Standzeit heulten die Motoren wieder auf und ein langer Konvoi unter Leitung des Vorsitzenden der "Ducati-Freunde Neckartal", Norbert Ehrmann, setzte sich durch über Herrenwiesenstraße und Hammerweg Richtung Nüstenbacher Tal in Bewegung, um sich kurz darauf wieder auf dem Schreckhof in Diedesheim zu treffen. Der ursprünglich geplante Fahrtweg durch Mosbach entfiel aus Sicherheitsgründen.

Beim Hof hatten sich bereits Diakon Manfred Leitheim und der Hassmersheimer Chor "Cantabile" mit seinem Dirigenten Rupert Laible bei einem Altar eingefunden, um ihre letzten Vorbereitungen zum großen Motorradgottesdienst zu treffen. Die Sängerinnen und Sänger eröffneten die unter dem Motto "Der Himmel über dem Asphalt" stehende Andacht und nach einem gemeinsamen Lied zitierte Diakonin und MdB Dr. Dorothee Schlegel - die den Korso als Sozia ebenso begleitete wie Oberbürgermeister Michael Jann als Selbstfahrer - den "Psalm der Motorradfahrer".

Danach stellte Leitheim ein völlig neues Bild von Engeln vor: Nicht die weiß-gewandeten, blonden, mit herrlichen Flügeln ausgestatteten Barockfiguren, sondern die in Blaumann und Lederkluft gekleideten Schutzengel mit praktischer Kurzhaarfrisur und ölverschmierten Händen stünden den Zweiradfahrern zur Seite. Ihre Flügel seien vom Fahrtwind zerzaust und hier und da auch Schmutzflecken zu sehen, die sie sich einhandelten, als sie ihre Schutzbefohlenen auf dem trudelnden Bike festhielten oder in den Graben sprangen, um ihre Schützlinge vor Schaden zu bewahren.

Nach einem weiteren Chorbeitrag und einem Fürbitte-Gebet für Situationen im Straßenverkehr von Norbert Ehrmann flocht Dr. Schlegel den neuen Engel-Gedanken in einem Gespräch zweier Engel weiter. Erfrischend menschlich googelten diese, welche Wesen sie eigentlich seien und unterhielten sie sich über ihre Arbeit, den Menschen, die Botschaften Gottes zu bringen, um ihnen den rechten Weg zu zeigen - eine bei Motorradsportlern sicher nicht immer leichte Aufgabe. Die heiter vorgetragenen Bilder übermittelten bei all ihrer Fröhlichkeit jedoch auch eine nachdenklich stimmende Botschaft: Gott wache zwar über all unser Tun und übermittle uns, welche Handlungen richtig oder falsch seien; wir selbst hätten aber die Entscheidungsfreiheit über unsere Aktionen. Dass diese Entscheidungen nicht immer richtig ausfallen, konnten die Gottesdienstteilnehmer den Infotafeln entnehmen, die die Polizei unter Leitung von PHM Rainer Bossler aufgestellt hatte.

Nach dem Lied "Bridge over troubled water" sprach Leitheim einen Segen für die Anwesenden und besprengte ihre Maschinen mit Weihwasser. Ein letztes Aufheulen der Motorradmotoren bildete den Gottesdienstabschluss - und die Teilnehmer konnten ihre kleinen Schutzengel und "Blaue Brieflein" in Empfang nehmen.

Dieser Artikel hat weitere Inhalte für Chormitglieder nach dem .

 

Login für Chormitglieder

Der Login ist nur für Vereinsmitglieder von Cantabile Haßmersheim. Du hast noch keine Logindaten? Klicke hier für die Registrierung.

(leer lassen)

Logindaten vergessen?