Bikergottesdienst 2012 in Mosbach

Rückblick Bikergottesdienst 2012

„Möge die Straße uns zusammenführen“ – Cantabile war auch beim vierten Biker-Gottesdienst am 29. April 2012 in Mosbach als musikalische Begleitung dabei. Der folgende Bericht erschien am 30. April 2011 in der Rhein-Neckar-Zeitung:

„Möge die Straße uns zusammenführen“

Mosbach. (mle) "Beeindruckend", resümierte eine Bikerin nach dem vierten Motorradgottesdienst im Biergarten der "Pulverkammer" am Mosbacher Schützenhaus kurz und knapp - aber treffend. Tatsächlich ist es ein beeindruckendes Bild, wenn sich dreihundert Motorroller und Motorräder auf dem Neckarelzer "Messplatz" treffen, ihre Fahrzeuge mit einem grünen Band als Symbol der Gemeinschaft markieren, sich zur Abfahrt zum Gottesdienst aufstellen und danngemeinsam im Konvoi zum Ort des eigentlichen Geschehens fahren. Von der zierlichen Vespa über die sportliche Kawa bis zur mächtigen Harley, waren am Sonntag alle im Einklang unterwegs.

Diakon Manfred Leitheim von der katholischen Seelsorgeeinheit Mosbach hatte zum Motorradgottesdienst "Heute schon gelebt?" eingeladen: "Gott weiß, wir wollen raus aus der Enge des Alltags, wir wollen fahren zwischen Himmel und Erde gehalten in Gottes Hand, umschlossen in Gottes Welt. Stellen wir uns mit diesem Gottesdienst unter Gottes Schutz", so Leitheim. Gemeinsam sprach man einen für das Motorradfahren angepassten Psalm: "Ich will Dich loben, der Du die Straße vor mir ausbreitest, die Straße mit dem glatten Asphalt. Gott, wenn ich den Fahrtwind im Gesicht spüre, fühle ich Deine erfrischende Gunst ..."

In seiner Predigt warb Leitheim dafür, das Leben auch zu leben: "Ich glaube an einen Gott, der das Leben und die Lebendigkeit will, der mich gewollt hat, noch bevor meine Eltern wussten, dass es mich gibt, der zu mir Ja sagt, der mich liebt vorbehaltlos, ohne dass ich erst große Leistungen erbringen muss.

Nachdem zwei Bikerinnen die Fürbitten vorgetragen hatten, sang man den "Irischen Segen" mit den Zeilen: "Möge die Straße uns zusammenführen und der Wind in deinem Rücken sein. Sanft falle Regen auf deine Felder und warm auf dein Gesicht der Sonnenschein." Im Anschluss wurden die rund 300 Motorräder mitsamt Fahrerinnen und Fahrern gesegnet, ehe man sich bei den Maschinen versammelte, um - dieses Jahr unter Regie des Fernsehens - die Motoren zum Lob Gottes aufheulen zu lassen.

Der Gemischte Chor "Cantabile" griff das Thema des Gottesdienstes gesanglich mit "Morning has broken", "O Happy Day", The Rose" oder "Tears in Heaven" auf, bewegend vorgetragen. Was die jüngste teilnehmende Bikerin zu alldem meinte, war nicht in Erfahrung zu bringen. Sie wurde gerade "trocken gelegt" - Noura ist gerade mal vier Wochen alt.

Die Polizeidirektion Mosbach begleitete nicht nur die Biker mit Motorradfahrer Hans Pollack, im Rahmen des Projektes "Sicherer Neckar-Odenwald-Kreis" informierte man zudem über die Risiken des Motorradfahrens und forderte gegenseitige Rücksichtnahme ein.

Der Motorradgottesdienst wurde von einem Kamerateam des "LTV" (Landesfernsehen) aufgezeichnet und ein Beitrag wird am Montagabend um 18 Uhr ausgestrahlt. Ab 19 Uhr soll der Beitrag zudem im Internet abrufbar sein.

 

Login für Chormitglieder

Der Login ist nur für Vereinsmitglieder von Cantabile Haßmersheim. Du hast noch keine Logindaten? Klicke hier für die Registrierung.

(leer lassen)

Logindaten vergessen?