Cantabile beim Bikergottesdienst 2011 bei der Pulverkammer in Mosbach

Rückblick Bikergottesdienst 2011

Cantabile war auch beim 3. Motorradfahrer-Gottesdienst am 10. April 2011 in Mosbach dabei, diesmal unter dem Motto „Geboren um zu leben“. Der folgende Bericht erschien am 15. April 2011 in der Rhein-Neckar-Zeitung:

Motorradfahrer bekamen Gottes Segen

Bikergottesdienst bei strahlendem Sonenschein fand regen Anklang bei rund 500 Besuchern

Mosbach. (mle) Strahlend blauer Himmel lockte Motorradfahrer und Gottesdienstbesucher zum dritten gemeinsamen "Anlassen" beim Bikergottesdienst unter dem Motto "Geboren um zu leben", der alle Teilnehmerrekorde brach.

Rund 500 Biker auf über 300 Maschinen waren dabei, als Diakon Manfred Leitheim am Schützenhaus Fahrer und Maschinen segnete. Diakon Leitheim , selbst begeisterter Vesparoller-Fahrer, hatte diesen nun schon zu einer kleinen Tradition werdenden Gottesdienst mit Bärbel Raitzig , Wirtin der "Pulverkammer" sowie Biker Torsten Schweikert vorbereitet.

Dicht an dicht standen die Zweiräder auf dem Messplatz und am Schützenhaus. Ihre Besitzer kamen nicht nur aus Mosbach, sondern aus der gesamten Region. Der gemischte Chor "Cantabile" aus Haßmersheim brachte ein ganzes "Liederpaket" von "Unheilig" oder "Peter Maffay" und geistliche Lieder, wie "Ja der Liebe" und "Irish Blessing" mit.

"Ein Motorradgottesdienst ist kein Gottesdienst für Motorräder, sondern ein Zueinanderkommen von Motorradfahrern mit dem Gott, der uns die Freiheit gibt, Motorrad zu fahren, mit dem Gott, der uns lange Geraden und enge Kurven schenkt, mit dem Gott, der bei uns ist in allen Situationen, der uns sicher nach Hause geleitet", so Diakon Leitheim . In seiner Predigt stellte er fest: "Wir sind unterwegs, weil wir auf unseren Maschinen nach einer Sehnsucht der Menschen greifen, nach der Freiheit."

Im christlichen Glauben steckt die Erfahrung, dass Stärke keine Lösung erzwingen könne. Es sei das scheinbar Schwache, was die Welt verändere. "Wenn wir unser Leben in die eigene Gashand nehmen, dann geben wir es in Wahrheit aus der Hand. Wenn wir in die Freiheit aufbrechen, dann legen wir unser Leben in eines anderen, in Gottes Hand", so der Diakon.

Nach dem abschließenden Segen heulten zum Lobe Gottes die Motoren auf. Der anschließende Korso wurde von der Polizei begleitet, wobei Polizeibeamter Hans Pollak natürlich die Gelegenheit nutzte, um über Risiken und Gefahren des Motorradfahrens zu informieren.

 

Login für Chormitglieder

Der Login ist nur für Vereinsmitglieder von Cantabile Haßmersheim. Du hast noch keine Logindaten? Klicke hier für die Registrierung.

(leer lassen)

Logindaten vergessen?